Äpfel_rgbDoku im NDR am Montag, 07. Oktober 2013, 22:00 bis 22:45 Uhr

Supermodels im Supermarkt: perfekt, makellos, knackig. Fast wie geklont liegen die Äpfel in den Verkaufsregalen – Ware für einen internationalen Markt, in dem zu viel Vielfalt einfach nur stört. Früher hatte jede Region ihre eigenen Lieblinge. Allein in Deutschland wurden über 3.000 Apfelsorten kultiviert. Doch mittlerweile spielen im Supermarkt nur noch 10 bis 15 von ihnen eine wirtschaftliche Rolle.

International vermarktete „Clubsorten“ verdrängen die Traditionsäpfel aus den begehrten und knappen Regalflächen im Supermarkt. Mit sexy Namen wie „Pink Lady“ wird der simple Apfel vom Baum zum Marken- und Lifestyleprodukt. In der modernen Apfelwelt gilt: Frisch ist, was frisch aussieht. Wie alt ein Apfel wirklich ist, hat den Kunden nicht zu interessieren. Die Chemie macht’s möglich – durch das Wundermittel einer Dow-Chemical-Tochterfirma. Es wirkt wie ein Jungbrunnen für die Früchte, unterliegt aber keinerlei Kennzeichnungspflicht. Der Kunde erfährt also nie, warum sein Apfel auch nach Monaten noch faltenlos in der Obstschale liegt. Ist er wirklich frisch? Oder lag er schon fast ein Jahr lang im chemischen Dämmerschlaf?

Related posts

Eröffnung der Erdbeersaison 2021 in Sachsen

Bild 1: Elaine Masur, Leiterin der Sachsenobst-Direktvermarktung präsentiert die ersten frischen sächsischen Erdbeeren Bild 2: Staatsminister Wolfram Günther im Gespräch mit Matthias Wedler, 1. Stellv. Vorsitzender des Landesverbandes „Sächsisches Obst“ e.V. Bild 3: Staatsminister Wolfram Günther bei der Verkostung...

Read More

Die Erdbeere – Eine Würdigung von der 23. Sächsischen Blütenkönigin Antje I.

Wer isst sie nicht gerne? Das sehnsüchtige Warten hat mit dem heutigen Tag ein Ende. Von nun an können Sie Erdbeeren aus Sachsen und Sachsen-Anhalt pflücken oder kaufen – und vor allem genießen. Am besten schmeckt das Naschobst frisch...

Read More

Leave a Comment

Der Landesverband „Sächsisches Obst“ e. V. vertritt die Interessen der Obstbaubetriebe in Sachsen und Sachsen-Anhalt. Angebaut werden Äpfel, Sauerkirschen, Süßkirschen, Pflaumen, Birnen und Beerenobst.

Kontakt

Dorfplatz 2 01809 Dohna OT Borthen
Tel.: 0351-2 64 10 74
Fax: 0351-2 64 10 75

Abonnieren Sie uns

Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und erhalten Sie als erste aktuelle Nachrichten und Veranstaltungsinformationen.