Äpfel_rgb

Wer Obst zum baldigen Verzehr in eine Schale legt, sollte diese zum Beispiel mit einem Fliegenschutz abdecken. Denn Äpfel ziehen Fruchtfliegen an, die Saft saugen, Hefe- und Fäulnisbakterien übertragen und ihre Eier auf das Obst legen. Angestochene Früchte sind zwar für den Menschen unschädlich, sie verderben jedoch schneller.

Fruchtfliegen lassen sich mit folgenden Mitteln vermeiden:

  • Apfel-Lagerung im Kühlschrank
  • Duft von Basilikum oder Sandelholz
  • „Essigfalle“: ein Glas gefüllt mit Essig, Wasser und einem Tropfen Spülmittel.

Tipp:

Äpfel verströmen das natürliche „Reifungsgas“ Ethen. Es lässt grüne Pflanzenteile rasch vergilben und Obst und Gemüse schneller altern. Deshalb sollten Äpfel immer separat beziehungsweise in einigem Abstand zu ethenempfindlichen Arten wie Birnen, Broccoli, Blumenkohl, Gurken und Tomaten aufbewahrt werden. Ethen-unempfindliche Arten, wie Blattgemüse, Lauch und Pilze, vertragen die Nähe von Äpfeln hingegen gut.

Related posts

Leave a Comment

Der Landesverband „Sächsisches Obst“ e. V. vertritt die Interessen der Obstbaubetriebe in Sachsen und Sachsen-Anhalt. Angebaut werden Äpfel, Sauerkirschen, Süßkirschen, Pflaumen, Birnen und Beerenobst.

Kontakt

Dorfplatz 2 01809 Dohna OT Borthen
Tel.: 0351-2 64 10 74
Fax: 0351-2 64 10 75

Abonnieren Sie uns

Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und erhalten Sie als erste aktuelle Nachrichten und Veranstaltungsinformationen.