Diese Torte ist ein herrlich leichter und frischer Hochgenuss für warme Sommertage. Sie benötigen:

Für den Teig
100 g Margarine
100 g Zucker
1 Ei
200 g Mehl

Für den Belag
8 Gelatine-Blätter
500 g Erdbeeren
3 Becher Joghurt
2 Päckchen Vanillezucker
60 g Zucker
Evtl. eine Fertigpackung Tortenguss oder Erdbeer-Götterspeise

Zubereitung
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Währenddessen den Mürbteig zubereiten: die Margarine mit dem Ei und dem Mehl schaumig rühren und das Mehl löffelweise unterheben. Evtl. etwas Milch zugeben, falls der Teig zu fest wird. Eine Springform einfetten, den Mürbteig hineingeben und 15 Minuten backen. Anschließend auf einem Rost in der Form auskühlen lassen.
Die Gelatineblätter einweichen, wie auf der Packung eingegeben. Währenddessen die Erdbeeren waschen und die Stiele entfernen. Die Erdbeeren  im Mixer pürieren und den Joghurt, Vanillezucker und Zucker zugeben.Die Gelatine ausdrücken, in 3 EL heißem Wasser auflösen und gut verrühren. Etwas abkühlen lassen und in die Erdbeercreme einrühren. Danach die Erdbeermasse in die Springform füllen und glatt streichen. Jetzt den Kuchen noch etwa zwei Stunden kalt stellen, bis er fest ist.
Nun können Sie die Torte entweder mit Erdbeeren garnieren oder mit Tortenguss bzw. einer Erdbeer-Götterspeise überziehen. Wenn die Torte abgekühlt und die oberste Schicht fest ist, Tortenguss oder Götterspeise entsprechend der Packungsbeschreibung zubereiten und über die Torte gießen. Danach die Torte aus der Form lösen und genießen.
Guten Appetit!

Related posts

Eröffnung der Erdbeersaison 2021 in Sachsen

Bild 1: Elaine Masur, Leiterin der Sachsenobst-Direktvermarktung präsentiert die ersten frischen sächsischen Erdbeeren Bild 2: Staatsminister Wolfram Günther im Gespräch mit Matthias Wedler, 1. Stellv. Vorsitzender des Landesverbandes „Sächsisches Obst“ e.V. Bild 3: Staatsminister Wolfram Günther bei der Verkostung...

Read More

Die Erdbeere – Eine Würdigung von der 23. Sächsischen Blütenkönigin Antje I.

Wer isst sie nicht gerne? Das sehnsüchtige Warten hat mit dem heutigen Tag ein Ende. Von nun an können Sie Erdbeeren aus Sachsen und Sachsen-Anhalt pflücken oder kaufen – und vor allem genießen. Am besten schmeckt das Naschobst frisch...

Read More

Leave a Comment

Der Landesverband „Sächsisches Obst“ e. V. vertritt die Interessen der Obstbaubetriebe in Sachsen und Sachsen-Anhalt. Angebaut werden Äpfel, Sauerkirschen, Süßkirschen, Pflaumen, Birnen und Beerenobst.

Kontakt

Dorfplatz 2 01809 Dohna OT Borthen
Tel.: 0351-2 64 10 74
Fax: 0351-2 64 10 75

Abonnieren Sie uns

Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und erhalten Sie als erste aktuelle Nachrichten und Veranstaltungsinformationen.